Juni 2018

 

 

Endlich ist er da, der Rosenmonat Juni! Und mit ihm die Möglichkeit zu vielen rosigen Unternehmungen! Im Rahmen der „Nationalen Tage der offenen Gärten“ öffnen gleich drei Mitglieder unserer Gruppe ihre Gartenpforten. Da wären am 16. und 17. Juni Johanna Kurzen Wittke in Boll, sowie zu meiner grossen Freude zum ersten Mal auch Marlyse Bischoff und Robert Galliker in Spiez. Auch Wilfried und ich öffnen unseren Garten, allerdings nur am Sonntag, 17. Juni. Die Details könnt ihr  hier,  nachlesen . Weiter geht es mit unserer Tagesfahrt ins Markgräfler Land am Donnerstag, 21. Juni. Anmeldungen bitte bei mir bis zum 10.06. Tel. 033 251 23 74 oder per Mail an ninacourage@bluewin.ch. Und da wäre natürlich noch unsere Wanderung zur Alpenrosenblüte auf der Alp d`Isenau am Donnerstag, 28.06.  Anmeldungen bitte bis 25.06. ebenfalls bei mir. Anfang Juli geht es dann gleich weiter mit dem Okulierkurs bei Marlyse Bischoff in Spiez, Plattenweg 10, und zwar am Freitag, 06.07. um 14 Uhr. Hier können  Mitglieder und Nichtmitglieder die wichtigste Methode erlernen, wie sie ihre Rosen vermehren können. Am Samstag, 14.07. um 14 Uhr lädt Johanna dann nochmals die Rosenfreunde exklusiv in ihren Traumgarten ein. Die Adresse ist: Rüdenweg 24, 3067 Boll.

Anmeldungen bis Mittwoch, 11.07. bitte bei ihr, Tel. 031 839 48 65 oder 076 494 12 51.

 

Na, wenn das keine rosigen Aussichten sind!

 

 

In diesem Sinne herzlichst

eure Bettina Courage

 

 

 

Mai 2018

 

 

Hilfe! Vor vier Wochen habe ich an dieser Stelle noch ob der winterlichen Temperaturen gejammert, und heute, wir schreiben den 25. April, komme ich völlig verschwitzt aus dem Garten, wo derzeit regelrecht die Post abgeht… Mich dünkt, wir sind übergangslos vom Winter in den Sommer gerutscht! (Die wahren Berner Oberländer können darüber wahrscheinlich nur lächeln, liegt dort droben doch noch immer viel Schnee!) Doch ich beobachte mit Schrecken, dass viele meiner Rosen bereits Knöpfe schieben. Wenn das mal gut geht! Auch die Rhododendren, die normalerweise bei uns erst Mitte Mai blühen, öffnen ihre Knospen. Und damit habe ich mal wieder die Kurve zum Thema des heutigen Beitrags „gekratzt“: denn  auch die  Alpenrosen gehören botanisch zu den Rhododendren,  und zur Blütezeit sind sie ähnlich berauschend wie unsere geliebten Rosen. Heidi von Siebenthal schlägt deshalb folgenden Ausflug für uns vor:

 

Wir treffen uns am Donnerstag, 28. Juni um 10:00 Uhr nach individueller Anreise am Col du Pillon (Parkplatz Gondelbahn) Von hier fahren wir  zum Chalet d‘Isenau, einer grossen Berghütte in einmaliger Lage, die mit Glocken und Weidtreicheln geschmückt ist. Nach einer kurzen Verschnaufpause wandern wir auf „Schusters Rappen“, begleitet vom Läuten der Kuhglocken  an Alpenrosen und Feldlilien vorbei in Richtung des Andéret Passes, den wir nach  ca. 45 bis 60 Minuten (170 Höhenmeter) erreichen. Unser Blick wird sofort auf den Arnen-See fallen – ein klares blaues Gewässer inmitten des tiefgrünen Waldes. Dahinter liegen Feutersoey, das Saanenland und das Berner Oberland. Weiter unten hebt sich das rote Dach des Chalet Vieux vom Grün der umliegenden Weiden ab. Wer will stärkt sich aus seinem Rucksack mit selbst mitgebrachten Dingen. Aber schleppt nicht zu viel mit, denn wir marschieren zurück zum Chalet d`Isenau, wo uns die Sennerin mit Käse, Brot und Wurst und Meringue aus eigener Produktion erwartet. Heimwärts geht es auf gleichem Weg. Die Wanderung wird ca. 2 Stunden betragen, dabei sind 170 Höhenmeter auf einer Naturstrasse zu bewältigen. Wer mag kann aber auch jeder Zeit unterbrechen, oder gleich ganz beim  Chalet d`Isenau bleiben und dort geniessen. Die Kosten betragen  15,- CHF für Brot, Käse, Wurst, Meringue zuzügl. Getränken bzw. sonstige Konsumation  

 

Anreise: möglichst  mit privaten PWs (Fahrgemeinschaften bilden) Bei Anreise mit dem ÖV bis Saanenmöser bitte um Rücksprache.

 

Anmeldungen bis 25. Juni bei mir, 033 251 23 74, 079 637 04 67, ninacourage@bluewin.ch   

 

Da dort oben immer noch viel Schnee liegt, hoffe ich, dass sich auch die Alpenrosenblüte nicht zu sehr nach vorne verschiebt… Doch wie auch immer, wir werden sicherlich einen schönen Tag miteinander verbringen!

 

In diesem Sinne, herzlichst eure Bettina Courage 

 

 

 

April 18

 

Heute, da ich diesen Text verfasse, ist Frühlingsbeginn. Zumindest laut Kalender. Draussen sieht es hingegen reichlich winterlich aus. Da wissen es die Forsythien mal wieder besser! Sie halten sich mit ihrer Blüte noch zurück, also lässt wohl der Frühling noch auf sich warten. Schade! Doch bevor auch Ihr miese Laune bekommt schaut lieber nach vorne, denn da gibt es einige schöne Anlässe in der nächsten Zeit, auf die Ihr  Euch freuen könnt, und die Ihr jetzt bereits in Eurer Agenda vermerken solltet.  Da wäre zunächst nochmals zur Erinnerung der Vortrag von Marlyse Fertig über das Leben von Constance Spry am 20. April um 14 Uhr im Solina in Spiez. Am 23. Mai um 14 Uhr öffnet Anita Trafelet ihren Garten in der Jungfraustrasse 52 in Interlaken für uns. Neben Pfingstrosen, Lilien und Rhododendren hat es vielleicht auch schon ein paar frühblühende Rosen zu bestaunen. Im Juni gibt es gleich mehrere Anlässe. Neben dem Offenen Garten am Sonntag, 17. Juni bei Wilfried und mir in Merligen, fahren wir mit Euch am Donnerstag, den 21. Juni zum Landhaus Ettenbühl und zur Staudengärtnerei der Gräfin Zeppelin. Anmeldeschluss für diesen Ausflug ist 10. Juni bei mir, Tel. 033 251 23 74 oder Mail an ninacourage@bluewin.ch. Und Donnerstag, 28. Juni hat sich Heidi von Siebenthal etwas ganz besonderes überlegt, nämlich eine Wanderung zur Alpenrosenblüte auf der Alp d’Isenau. Über die Details werde ich Euch im nächsten Rosenblatt informieren, oder, wenn Euch das zu lange hin ist, so schaut doch bereits jetzt auf unsere Homepage: www.rosenfreunde-spiez-bo.jimdo.com. Denn Ihr wisst ja, so seid Ihr immer schneller informiert…
Also  lasst Euch die Laune vom Wetter nicht vermiesen.

 

Der Frühling kommt bestimmt!

 

Eure Bettina Courage

März 2018

 

Constance Spry, für mich verband sich mit diesem Namen bis jetzt immer nur die berühmte Kletterrose von David Austin, das Sinnbild aller englischen Rosen mit grossen duftenden Blüten in leuchtendem Pink. Doch wer war ihre Namensgeberin? Dies erfahren wir von der Rosenfreundin Marlies Fertig, die  uns aus dem Leben und Werk einer aussergewöhnlichen Frau in Wort und Bild berichten wird. Wir hoffen auf zahlreiche Teilnehmer am Freitag, 20. April um 14 Uhr im Solina Spiez, Stockhornstrasse 12. Der Eintritt ist frei, der Verein freut sich über eine Spende. Und natürlich auch über neue Mitglieder, denn wer auf der HV war, hat gehört, dass die GSRF leider immer weniger Mitglieder zählt. Da muss einerseits gespart, andererseits kräftig die Werbetrommel gerührt werden. Hierzu hat uns der neue Präsident der GSRF, Herr Behcet Ciragan, welcher ebenfalls anwesend war, ein paar Vorschläge erläutert. Diese und weitere Details, so wie Fotos von der HV findet Ihr im Protokoll, welches auf unserer Homepage www.rosenfreunde-spiez-bo.jimdo.com aufgeschaltet ist. Und wenn auch unsere Gruppe Mitglieder verloren hat, so haben wir im letzten Jahr doch 4 neue hinzu gewonnen, was uns ausserordentlich freut, ebenso wie die vergleichsweise grosse Anzahl an aktiven Mitgliedern, die uns immer wieder zeigen, dass Ihr unsere Arbeit wertschätzt. Ein ganz grosses Merci an Euch! So macht Vereinsarbeit Spass!! Und nun möchte ich Euch noch den Bärner Wildpflanzen Märit am Mittwoch, 25. April von 7 bis 17 Uhr auf dem Bundesplatz ans Herz legen. Hier könnt Ihr auch einheimische Wildrosen erstehen, die zum einen pflegeleicht sind, zum anderen ideales Bienenfutter anbieten. Es gibt doch sicherlich noch ein Plätzchen in eurem Garten oder auch auf der Terrasse!


Mit wildrosigen Grüssen,


Eure Bettina Courage

 

Februar 2018

 

Haben Ihre Bäume, Rosen, respektive Rosenbögen Burglind, Evi und Friederike stand gehalten?

Ich habe zwischenzeitlich immer wieder bangen Herzens in den Garten geschaut. Doch bis jetzt, toi, toi, toi, ist alles soweit okay. Und falls doch ein paar Rosenzweige abgebrochen sein sollten, dann wäre das auch nicht gar so schlimm, denn im Frühjahr müssen die meisten von ihnen eh geschnitten werden.

Wie dies richtig funktioniert, dass zeigt Ihnen Franziska Steiner am Freitag, den 9. März um 13.30 Uhr im Roselier des Schlosses Spiez. Mitzubringen ist eine möglichst scharfe Rosenschere und dem Wetter angepasste Kleidung.

Wie immer zu diesem Anlass sind auch Nichtmitglieder gerne gesehene Gäste. Also machen Sie ruhig kräftig Werbung in ihrem Umkreis!

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen ruhigere Zeiten!

 

 

Herzlichst, Ihre Bettina Courage

 

 

 

Januar 2018

 

Ein weiser Mann hat einmal gesagt: Wenn das Alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs Neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht! (Albert Einstein) In diesem Sinne begrüsse ich Sie ganz herzlich im neuen Rosenjahr und freue mich bereits jetzt auf unsere Hauptversammlung am 3. Februar im Hotel Deltapark in Gwatt. Und hier auch gleich die Traktandenliste:

 

  1. Begrüssung
  2. Genehmigung des Protokolls vom 04.02.2017
  3. Mutationen
  4. Wahl des Stimmenzählers
  5. Wahlen des Vorstandes und der Revisoren
  6. Rechnung

 

6.1.Vorstellung der Jahresrechnung 2017

 

6.2. Revisorenbericht

 

6.3.Vorstellung des Budgets 2018

 

  1. Jahresrückblick/-ausblick
  2. Verschiedenes

 

Im Anschluss werden wir uns, wie in der Dezemberausgabe bereits geschrieben, entsprechend stärken. Nicht vergessen, Anmeldeschluss ist Samstag, 27. Januar 2018!

 

Das Protokoll der letztjährigen HV können Sie sich entweder auf unserer Homepage www.rosenfreunde-spiez-bo.jimdo.com herunterladen, oder bei Liz Goldschmid anfordern, die auch Ihre Anmeldungen entgegen nimmt: Tel 033 822 47 92, Natel 079 503 01 40 oder per Mail: liz.goldschmid@bluewin.ch

 

Bis dahin herzliche Grüsse,

 

Ihre Bettina Courage

 

 

 

 Dezember 2017

 

Wie schön!!! 43 Rosenfreunde fanden anlässlich des Adventshöcks den Weg ins Hotel Beatus in Merligen. Dafür sagen wir Euch ein ganz grosses Merci! Wir wissen die rege Beteiligung unserer „aktiven“ Mitglieder wirklich sehr zu schätzen! Ein riesiges Dankeschön geht auch nochmals an Heidi Kurt von den Berner Rosenfreunden für die Bereitstellung der Multimediaschau der diesjährigen Rosenreise in die Steiermark, sowie an Johanna und Alfons für die eindrücklichen Fotos ihrer Marrakesch Reise. Und falls ein paar der eher „passiven“ Mitglieder angeregt sein sollten wieder einmal „aktiv“ zu werden, so melden Sie sich einfach zu unserem nächsten Anlass an. Dies gilt natürlich auch für die „Aktiven“!!! Am Samstag, 3. Februar 2018 treffen wir uns anlässlich der Jahreshauptversammlung. Da wir einmal etwas Neues ausprobieren wollen, haben wir das Hotel Deltapark in Gwatt, Deltaweg 29 ausgewählt. Dort treffen wir uns um 11.00 Uhr zum Apéro und nach getaner Arbeit gibt es ein gluschtiges Menu. Die Kosten hierfür (CHF 55,-) sowie für die Getränke gehen, wie immer, zu Lasten der Teilnehmer. Aber auch Altbewährtes findet seinen Platz: wir werden wieder einen Geschenketisch aufstellen. Bitte melden Sie sich bis allerspätestens Samstag, 27. Januar 2018 bei Liz Goldschmid an, Tel 033 822 47 92, Natel 079 503 01 40 oder per Mail an liz.goldschmid@bluewin.ch

 

Ich freue mich schon jetzt auf ein (Wieder)-sehen.

 

Bis dahin wünsche ich Ihnen eine wunderschöne Adventszeit, Frohe Feiertage, einen guten Rutsch und bleiben bzw. werden Sie gesund!!!

 

Herzlichst, Ihre Bettina Courage

 

November 2017

 

„Meine Rosen müssen den ganzen Sommer einen Smoking tragen, da dürfen sie im Herbst gerne den Trainer anlegen“. Dieser Spruch wurde mir neulich sinngemäss von einem Rosenfreund übertragen, und ich fand ihn so passend, dass ich ihn an dieser Stelle unbedingt sinngemäss zitieren muss. Denn nicht nur meine Rosen, sondern mein ganzer Garten stand bei meiner Rückkehr Ende Oktober bereits im Schlafanzug da, bereit in die wohlverdiente Winterruhe gehen zu dürfen. Deshalb habe ich sogleich die Ärmel hoch gekrempelt und mit dem Aufräumen begonnen. Die Georginen sind schon alle im Keller (diejenigen von Ihnen, die bei unserer Jubiläumsfeier waren, wissen wovon ich spreche…) Doch noch gibt es viel zu tun. Unter anderem wollen noch diverse Blumenzwiebeln in die Erde, wobei ich jedoch befürchte, dass viele von ihnen den Mäusen zum Opfer fallen werden. Während unserer Abwesenheit haben sich diese nämlich wieder rasant vermehrt, nicht zuletzt Dank des prima Futters welches sie in Form der Blüten von Echinacea, Rudbeckia und Heliopsis in meinem Garten fanden… Bleibt die Hoffnung auf einen kalten Winter, der dieser Plage den Garaus macht! Bis dahin hoffe ich aber noch auf ein paar schöne Novembertage und freue mich auf unser Wiedersehen anlässlich des Adventshöcks am Dienstag, den 28.11. um 15 Uhr im Hotel Beatus in Merligen. Wie immer sind Freunde, Kollegen und Partner, die einfach mal schnuppern möchten, herzlich willkommen. Doch nicht vergessen, bitte melden Sie sich bis Sonntag, 26. 11. bei mir an, entweder telefonisch unter 033 251 23 74  oder per Mail an ninacourage@bluewin.ch.


Bis dahin verbleibe ich mit herbstlichen Grüssen,


Ihre Bettina Courage

Oktober 2017

 

Hoppla, fast hätte ich den Abgabetermin für das Rosenblatt verschwitzt! Aber wenn man im Urlaub ist, so kann dies schon einmal passieren… Denn der beste Ehemann von allen und ich haben unserem Garten den Rücken zugekehrt und sind  mit unseren beiden vierfpfotigen Mitbewohnern in unserem Camper bereits seit geraumer Zeit unterwegs in Deutschland. Zunächst besuchten wir die die Nordsee-, danach die Ostseeküste und zuletzt die Mecklenburgische Seenplatte. Obwohl diese landschaftlich sehr schön ist, hat es mich doch erstaunt, dass hier die Zeit fast stehengeblieben zu sein scheint, und selbst fast 30 Jahre nach der Wiedervereinigung, zumindest im ländlichen Bereich, vieles noch an DDR-Zeiten erinnert. Wieder einmal wurde mir bewusst, wie schön es doch in der Schweiz ist, und wie glücklich wir uns schätzen können im herrlichen Berner Oberland  leben zu dürfen!

Und deshalb freue ich mich noch mehr wieder nach Hause zu kommen, auch wenn dort sehr viel Gartenarbeit auf mich wartet. Bis Dienstag, 28. November bin ich hoffentlich fertig, und dann treffen wir uns um 15 Uhr zum Adventshöck im Hotel Beatus in Merligen. Bitte geben Sie mir bis zum 26. November Bescheid, mit wie vielen Personen sie kommen, damit wir die neue Hoteldirektion entsprechend informieren können.


Mit herbstlichen Grüssen,

Ihre Bettina Courage

September 2017

 

Uiiii! Jetzt ist dreiviertel des Jahres schon bald wieder rum! Der Sommer geht zu Ende und es herbstelt bereits kräftig. Aber meine Rosen wollen es noch einmal wissen und geben ihr Bestes. Gerade jetzt, Ende August, während ich diesen Artikel schreibe, ist unser Garten schön wie selten. Auch sind die Katzen endlich aus Thun zurück gekehrt und nehmen sich des Mäuseproblems an. Abgesehen davon sind die Regale in der Landi auch wieder gut mit den entsprechenden Gerätschaften gefüllt… Also ich bin sehr zufrieden mit dem bisherigen Gartenjahr.

 

 

Und sehr zufrieden sind mein Göttergatte und ich auch mit dem Ablauf der Jubiläumsfeier am 18. August. Das Wetter war entgegen vorheriger Prognosen super und keiner der 63 Gäste ist über Bord oder  sonst verlustig gegangen. Merci vielmals für eure Teilnahme, denn wie bereits gesagt, was wäre ein Anlass ohne seine Teilnehmer!

 

Darüber hinaus möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei Fred Stettler für seinen interessanten Beitrag, Marlyse für die Bereitstellung der passenden Fotos, Hans und Katrin Stähli für ihren tolle Modenschau und die herrliche Einführung in die Belle Epoque, und Katrin Egli für den wunderschönen Blumenschmuck bedanken. Ihr Alle habt einen wesentlichen Beitrag für das Gelingen der Feier geleistet!!!

 

 

So und nun werden wir uns ein wenig zurücklehnen und den Herbst geniessen. Machen Sie es uns nach! Wir sehen uns spätestens am 28. November zum Adventshöck im Hotel Beatus in Merligen wieder.

 

 

Die „Schneller Informierten“ unter Ihnen möchte ich an dieser Stelle nochmals auf den Pflanzentausch bei Marlyse aufmerksam machen. Dieser findet am Freitag, 8. September um 14 Uhr am Plattenweg 10 in Spiezwiler statt. Wer mag kann gerne auch einen Kuchen mitbringen. Nichtmitglieder sind ebenfalls gerne gesehene Gäste!

 

 

Mit herzlichen Grüssen

 

 

Ihre Bettina Courage

 

 

August 2017

 

Jetzt weiss ich endlich, weshalb in unserem Garten eine Mäuseplage herrscht! Weil alle Cats aus der Nachbarschaft bei den Thunerseefestspielen singen und tanzen und ihre Arbeit hier sträflich vernachlässigen! Hilfe!!! Nun aber ernsthaft. Anfangs habe ich mir ja noch keine Gedanken gemacht, als sämtliche Tulpenzwiebeln ausgegraben und angefressen waren. Auch der Verlust fast aller Samenkapseln meines Schlafmohns war zwar ärgerlich, aber nicht beunruhigend, wollte ich ihn eh bald ausreissen. Neulich jedoch bemerkte ich, dass fast alle Rispen meiner Tomaten kahlgefressen waren! Und seit wenigen Tagen ragen diverse Stengel meiner Sonnenaugen Mars und Venus kahl gen Himmel! Futsch sind die schönen gelben Blüten, die um diese Jahreszeit so herrlich leuchten! Als mir dann noch genau vor meinen Augen eine Maus in luftiger Höhe die Blütenrispen meines Ziest Hummelo abknabbert und davon trägt, reicht es. Ich blase zum Halali! Dummerweise stehe ich bei der Landi vor leeren Regalen, wo sonst sämtliche Variationen von Fallen stehen, mit der man dieser Spezies Herr werden kann... Ich bin also nicht alleine mit meinem Problem. Kann es sein, dass Sie auch betroffen sind? Dann grämen Sie sich nicht, sondern sehen Sie es positiv. Es gibt wieder Platz im Garten, den Sie bald wieder füllen können. Denn am 8. September findet um 14 Uhr unser diesjähriger Pflanzentausch bei Marlyse Bischoff, Plattenweg 10 in Spiezwiler statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, und auch Gäste sind herzlich willkommen. Ein ganz herzliches Willkommen bereiteten uns auch Martin und Therese Sollberger in Utzenstorf, sowie Herr Oppliger, von der Schweizerischen Buchsbaumzucht im Emmental. Beide Gärten waren, auch mit nur wenigen Rosen, einfach wunderschön anzuschauen und unbedingt eine kleine Reise wert. Ein ganz grosses Merci nochmals an ihre Besitzer!

 

So, und nun freue ich mich auf ein Wiedersehen mit vielen von Ihnen am 18. August im Grandhotel Giessbach. Bis dahin herzliche Grüsse,

 

Ihre Bettina Courage

 

 

 

Juli 2017


Herrlich war es in der Steiermark! Ich weiss gar nicht, was mir am besten gefallen hat: die wunderschönen Gärten, das Gestüt Pieber mit seinen härzigen Fohlen, oder die Stadt Graz? So viel haben wir gesehen und erlebt, dass eine ausführliche Beschreibung an dieser Stelle leider den Rahmen sprengen würde. Ich muss Sie deshalb auf einen späteren Zeitpunkt vertrösten, dann werden Sie  einen Reisebericht von Ruth Wehren lesen können. Aber trotzdem an dieser Stelle nochmals ein ganz grosses Dankeschön an Margrit und René Mathys für die tolle Reiseleitung! Wunderschöne Fotos von Nelly Beyeler können Sie hier schon sehen.


Herrlich war es auch im Garten von Margrit Moser in Därligen. Auch hier konnten wir mal wieder erleben, welche Folgen die „Infektion“ mit dem „Gartenvirus“ haben kann, nämlich , dass aus einem Stück Wiese rund um ein Haus mit viel Liebe, Phantasie und Einsatz ein wunderschöner und ganz persönlicher Garten entstanden ist.  Ganz toll auch, dass wir zudem den Garten ihrer Nachbarin Theresa Cellarius besuchen durften, der ebenfalls entzückend anzuschauen war.  Ganz herzlichen Dank nochmals für die Gastfreundschaft!


Herrlich wird es auch bestimmt bei Therese und Martin Sollberger, die wir am Mittwoch, 19. Juli besuchen werden. Zum Oelebachweg 15 in Utzenstorf fahren wir mit eigenen PW`s. Bitte sagen Sie mir bis Montag, 17. Juli Bescheid, ob Sie kommen, ob Sie eine Mitfahrgelegenheit anbieten, oder ob Sie eine solche benötigen. Tel. 033 251 23 74 Im Anschluss werden wir dann ja auch noch der „Schweizerischen Buchsbaumzucht“ in Kaltacker einen Besuch abstatten.


Herrlich wird sicherlich auch das 50-jährige Jubiläum unserer Rosengruppe, welches wir am 18. August im Grandhotel Giessbach am Brienzer See feiern werden. Das gesamte Programm nebst Preisen und Anmeldeformalitäten finden Sie im Rosenblatt Ausgabe April oder hier .
Der Anmeldeschluss ist Freitag, 04. August und die Teilnehmeranzahl ist beschränkt. Es hat so lange es hat! Übrigens sind auch gerne Mitglieder anderer Rosengruppen, sowie Familie, Freunde und Kollegen herzlich willkommen!


Nun wünsche ich Ihnen noch einen schönen Sommer und eine rosige Nachblüte,
Ihre Bettina Courage

Juni 2017

 

Jetzt geht’s los! Die rosige Saison ist eröffnet und mit ihr die Zeit mal in andere Rosengärten zu luege. Na dann los! Ganz besonders freue ich mich auf den Besuch bei Margrit Moser, die ihren Garten am Bützigeweg 1 in Därligen am Mittwoch, 28.06. um 14 Uhr für uns öffnet. Für Rückfragen wegen der Anfahrt kann man sie gerne unter der Telefonnummer 079 359 77 66 kontaktieren. Wie immer ist auch Johanna Kurzen-Wittke mit ihrem Paradiesli dabei. Bei ihr kann man an ganz vielen Terminen vorbeischauen, unter anderem am 18.06., 24. 06. und 02.07. jeweils von 13 bis 18 Uhr. Die Adresse ist Rüdenweg 24, 3067 Boll, Tel. 076 494 12 51. Und wie stets im Juni öffnen Wilfried und ich unseren Garten am Rebweg 1 in Merligen, dieses Mal aus organisatorischen Gründen erst am 25. Juni von 11 bis 17 Uhr. Ich hoffe sehr, dass dann noch einige Rosen blühen werden, denn irgendwie scheinen sie dieses Jahr sehr früh zu sein. Aber vielleicht kommt es mir auch einfach nur so vor. Notfalls kann ich immer noch, wie es in Filmen von Rosamunde Pilcher Gang und Gäbe ist, künstliche Rosen ins Grün hängen, aber ich fürchte, dass ich wahre Rosenfreunde damit nicht überlisten kann!! Ähnliche Befürchtungen hegten auch Therese und Martin Sollberger, die uns für  Mittwoch, 19. Juli um 14 Uhr in ihren Garten am Oelebachweg 15 in Utzenstorf einladen. Doch letztlich ist der grüne Monat Juli der geeignete Zeitpunkt um sich über Freud und Leid im Garten aus zu tauschen! Deshalb hoffe ich auf rege Teilnahme! Apropos grün: im Anschluss an den Besuch bei Sollbergers werden wir noch die Gelegenheit haben uns in der „Schweizerischen  Buchsbaumzucht“ in Kaltacker über die aktuellsten Möglichkeiten zu informieren, wie wir unser „Lieblingsgrün“ gegen Zünsler, Pilz und Co schützen können. Da wir  diesen Ausflug mit eigenen PW`s unternehmen, bitte ich mir bis Montag, 17. Juli mit zu teilen, wer eine Mitfahrgelegenheit bietet, bzw. wer eine braucht. Zu allen Gartenbesuchen sind übrigens Nichtmitglieder ebenfalls herzlich eingeladen!

 

In diesem Sinne, Ihre Bettina Courage

 

 

 

 

Mai 2017

 

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich meine Beiträge in den Monaten Mai und Juni in den letzten Jahren meistens um das liebe Wetter gedreht haben. So auch dieses Jahr. Was haben wir in den letzten Wochen für Achterbahnfahrten erlebt: von einem mehrheitlich sommerlichen März und Anfang April, bis zum Absturz in den Winter ab Mitte April. Ich jedenfalls habe so manche Panikattacke erlebt, wenn der Wetterbericht Schneefälle und frostige Temperaturen prognostizierte. Vor allem, nachdem ich gerade leichtsinnigerweise meine Dahlien gepflanzt hatte… Jedenfalls habe ich mir so einiges einfallen lassen um meine Pflanzenkinder zu schützen. Von umgekehrten Eimern, die ich ihnen überstülpte bis hin zu warmen Mäntelchen aus Schafwolle, in die ich sie einpackte. Ja, lachen Sie ruhig! Die Wolle habe ich meinem Nachbarn abgeschwatzt, nachdem auf unserer letztjährigen Rosenreise der Obergärtner vom Rosengarten in Estavayer erzählt hatte, dass man dort mit Schafwolle gedüngt habe. Ungewaschene Wolle enthält nämlich wertvolle Nährstoffe wie  Stickstoff, Phosphor, Kalium sowie Schwefel. Da ich sehr experimentierfreudig bin habe ich  es dieses Frühjahr auch einmal ausprobiert. Allerdings ist es nicht so einfach die Wolle in die Erde zu bringen, es sei denn, man hebt eh ein neues Pflanzloch aus. Oder man gibt sie in Kübel. Ich habe jedenfalls meine Tomaten, die ich immer in Töpfen auf der Terrasse ziehe, in ein Gemisch aus Erde und Wolle gepackt. Die Wolle speichert zudem sehr gut das Wasser. Noch habe ich allerdings keine Erfahrung ob und in wie weit sie sich auflöst… Ich werde berichten! Nun freue ich mich auf ein Wiedersehen mit einigen von Ihnen  bei unserer diesjährigen Rosenreise in die Steiermark und wünsche uns allen, dass Petrus uns gnädig gestimmt ist.

 

 

Mit herzlichen Grüssen,

Ihre Bettina Courage

 

 

 

 

 

 

April 2017

 

Dieses Mal dreht sich alles um den 50. Geburtstag unserer Rosengruppe Spiez/Berner Oberland.

Die Informationen hierzu finden Sie hier

 

 

März 2017

 

Wie schön! 44 Rosenfreundinnen und Rosenfreunde haben am 4. Februar den Weg in Hotel Seegarten und damit zur 50. Hauptversammlung gefunden. Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle für Euer zahlreiches Erscheinen, und auch für Eure guten Tipps und Anregungen. Wir greifen sie sehr gerne auf! Für alle, die nicht mit dabei sein konnten: das Protokoll  ist hier nach zu lesen. Auch Fotos gibt es dort zu sehen.

Tja, 50 Jahre sind es her, dass im März 1967 die „Orts- und Arbeitsgruppe Spiez“ auf Betreiben von Alfred Stettler und Hansueli Grünig gegründet, und als Regionalgruppe in den Kreis der Gesellschaft Schweizerischer Rosenfreunde aufgenommen wurde. Aus diesem Grunde  wurden im Rahmen der HV Fred Stettler und Klara Jaun, die ebenfalls von Anbeginn dabei war, zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Ausserdem werden wir den Anlass in diesem Jahr noch gebührend feiern. Lassen Sie sich überraschen!

Aber auch sonst hoffen wir mit unserem Jahresprogramm Ihr Interesse zu wecken:

- 12. bis 18. Juni, Rosenreise in die Steiermark (leider ausgebucht)

- 25. Juni, 11:00 – 17:00Uhr, Offener Garten bei Bettina und Wilfried Courage, Merligen

- 28. Juni, 14:00 Uhr, Gartenbesuch bei Margrit Moser, Därligen

- 19. Juli, Gartenbesuch bei Martin und Therese Sollberger, Utzenstorf

- 18. August, Geburtstagsfeier unserer Rosengruppe im Grandhotel Giessbach

- 08. September, 14:00 Uhr Pflanzentausch bei Marlyse Bischoff, Spiez

- 28. November, 15:00 Uhr Adventshöck im Hotel Beatus, Merligen

Genauere Details folgen im Rosenblatt oder auf dieser Homepage.

 

So, und jetzt gehe ich in den Garten und schaue, was meine Rosen machen!

 

Herzliche Grüsse, Ihre Bettina Courage

 

 

Februar 2017

 

Brrr ist das kalt! Nur gut, dass ich zu guter Letzt doch noch die Rosen angehäufelt habe… Und dass eine schützende Schneeschicht  den Boden bedeckt. Denn sonst bekäme ich wahrscheinlich ziemlich kalte Füsse, zumal wir uns zur  Zeit in den Skiferien befinden. Sie wissen ja: im Winter nehme ich mir „gartenfrei“! Ich starte erst wieder im März, und zwar mit dem Rosenschnitt. Und falls Sie, so wie ich, im Laufe des Jahres vergessen haben sollten, wie es richtig geht, dann besuchen Sie doch unseren Rosenschnittkurs! Am 10. März um 13.30 Uhr leitet Franziska Steiner Sie im Roselier des Schlosses Spiez professionell an.  Nicht vergessen, Rosenschere mitbringen und sich der Witterung entsprechend einkleiden! Falls Sie der Meinung sind, Ihre Nachbarn oder Kollegen sollten es auch endlich mal lernen, so laden Sie sie doch einfach ein. Denn auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Also los, machen Sie mal ein wenig Werbung für die Rosenfreunde!

 Mit winterlichen Grüssen, Ihre Bettina Courage

 

 

Januar 2017

 

„Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reihe von guten Tagen“. Also  unsere Waage muss in diesen Tagen einiges an Gewicht mehr ertragen (auch wenn dies nicht der eigentliche Sinn dieses Spruches ist…) Leider sind die zahllosen Guetzli, die traditionelle Weihnachtsgans und das Fondue Bourguignonne am Silvesterabend nicht gerade Erfindungen der Diätküche… Mal ganz abgesehen von den flüssigen Köstlichkeiten… Doch wozu gibt es die guten Vorsätze zum Jahreswechsel? Haben Sie auch welche gefasst? Also ich meine jetzt einen wirklich guten Vorsatz! Wie zum Beispiel den Besuch unserer diesjährigen Jahresversammlung am Samstag, 4. Februar um 11.00 Uhr im Hotel Seegarten in Spiez! Dort werden wir uns, nach einem kleinen Apéro,  zunächst durch die Traktanden arbeiten, welche Sie, genau wie das Protokoll der HV 2016 auf dieser Homepage nachlesen, oder bei Marlyse Bischoff telefonisch 079 779 46 30 anfordern können. Anschliessend belohnen wir uns mit einem gluschtigen Menü (Kostenpunkt Fr 50,- ohne Getränke) Das klingt doch wirklich gut, oder? Aber, oh je, ich sehe meine guten Vorsätze bereits wieder gefährdet… Nicht vergessen: Anmeldung bis Dienstag, 24. Januar bei Liz Goldschmid per Telefon 033 822 47 92 oder Mail liz.goldschmid@bluewin.ch . Ach ja! Es gibt auch noch ein paar freie Plätze für unsere Rosenreise in die Steiermark. Bei Interesse bitte melden bei Margrit Mathys, Tel. 078 845 62 45

 

 

Bis bald, Ihre Bettina Courage

 

 

 

 

Dezember 2016

 

Obwohl wir dieses Jahr eine ganz besonders lange Adventszeit von fast fünf Wochen haben, weiss ich jetzt schon, dass Weihnachten dann wieder total plötzlich vor der Tür steht. Dennoch habe ich mir (wieder einmal…)ganz fest vorgenommen, es wirklich ruhig angehen zu lassen. Und ich finde, wir sind schon gut gestartet, denn der Adventshöck der Rosenfreunde im Hotel Beatus war wieder einmal sehr gemütlich. Merci an Alle, die gekommen sind! Unsere nächste Zusammenkunft wird dann unsere Hauptversammlung sein, zu der ich sie hiermit herzlichst einladen möchte. Wir treffen uns am Samstag, 4. Februar um 11.00 Uhr im Hotel Seegarten in Spiez. Bitte melden  Sie sich bis Dienstag. 24. Januar bei Liz Goldschmid per Telefon 033 822 47 92  oder Mail  liz.goldschmid@bluewin.ch   an. Wir werden wieder einmal einen Geschenktisch aufstellen und freuen uns schon auf Ihre Beiträge. Weiterhin ist  das Programm der Rosenreise in die Steiermark ab sofort auf dieser Homepage aufgeschaltet. Hier können Sie sich auch das Anmeldeformular herunterladen. Alternativ setzen Sie sich bitte mit Margrit Mathys in Verbindung. Sie schickt es Ihnen auch gerne zu. Bitte beachten Sie, dass Anmeldungen ausschliesslich über Frau Mathys möglich sind. Hier noch ihre Kontaktdaten: Margrit Mathys, Stegenhöhe 4, 6048 Horw, Tel. 041 340 31 60, Natel: 078 845 62 45, e-mail:

 

 mathys-barny@bluewin.ch  Anmeldeschluss ist übrigens der 15. Februar 2017. Und nun wünsche ich Ihnen noch eine wunderschöne Adventszeit, frohe Festtage und kommen Sie gut in Neue Jahr!

 

 

Ihre Bettina Courage

 

 

November 2016

 

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub! Deshalb habe ich in meinem Kalender schon die 24. Kalenderwoche 2017, das ist die von Montag, 12. bis Sonntag, 18. Juni geblockt. Und das sollten Sie auch unbedingt tun! Warum? Weil Sie dann die Gelegenheit haben werden, unter der bewährten Leitung von Margrit Mathys prächtige Privatgärten, eine barocke Residenz, ein Gestüt mit edlen Pferden und die Kulturhauptstadt Graz zu erkunden. Also ich freue mich jetzt schon riesig auf unsere Rosenreise 2017 in die Steiermark und werde Sie gerne im Rahmen unseres Adventshöcks im Hotel Beatus in Merligen darüber informieren. Und damit auch am Dienstag, 29. November um 15 Uhr  für  jeden ein Stuhl, ein Gedeck und mindestens ein Stück Kuchen vorhanden ist, melden Sie sich bitte bis spätestens Sonntag, 27. November bei mir, Tel. 033 251 23 74 oder per Mail an ninacourage@bluewin.ch.

 

Und wenn Sie gerade schon Ihre Agenda zur Hand haben, so tragen Sie sich auch bitte den Termin für unsere Hauptversammlung ein. Diese wird am Samstag, 04. Februar 2017 stattfinden. Genauere Informationen erhalten Sie mit dem Rosenblatt Ausgabe Dezember. Es soll ja spannend bleiben…Bis dahin, herzliche Grüsse,

 

Ihre Bettina Courage

 

 

 

Oktober 2016

 

Cordiali saluti di sardegna! Ja, Sie haben richtig gelesen! Dieses Jahr verbringen wir unseren Sommerurlaub einmal nicht in einem "Gartenreiseland", sondern auf Sardinien, wo es (zumindest  meines Wissens) keine Gärten zu besuchen gibt. Und Rosen habe ich bisher nur ganz selten gesehen. Ihren Platz nehmen hier dafür die Bougainvilleen ein, welche in allen möglichen Farben, von verschiedensten Pinktönen, in Weiss, ja sogar fast Orange blühen. Sie wachsen wild in andere Sträucher hinein, oder "gezähmt" an Spalieren, Zäunen und Balkongeländern. Es ist eine Pracht! Und erst die Oleander und Eibische in allen Farben und Formen. Da könnte ich glatt neidisch werden, wenn ich so an meine Exemplare denke, die ich jedes Jahr mühsam über den Winter bringe... Aber dennoch: ich bin glücklich, dass ich nicht hier sondern an einem so wunderschönen Ort  am Thunersee leben darf! Auch wenn einen dort schon mal der "Novemberblues" überkommen kann. Aber dagegen  gibt es ja den Adventshöck der Rosenfreunde, zu dem ich Sie ganz herzlich einladen möchte. Er findet dieses Mal am Dienstag, 29. November von 15 bis 18 Uhr im Hotel Beatus in Merligen statt. Anmeldungen bitte bis Sonntag, 27.11. bei mir, Tel. 033 251 23 74 oder per Mail ninacourage@bluewin.ch .

Bis dahin arrivederci!

Ihre Bettina Courage

 

 

 

September 2016

 

Puh! Das letzte Augustwochenende war schon ein wenig schweisstreibend. Und das nicht nur für uns als die Organisatoren des diesjährigen „Internationalen Rosenseminars“, sondern auch für die mehr als 120 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die sich, statt sich bei herrlichstem Wetter in die türkisblauen Fluten des Thunersees zu stürzen, in Spiez bei knapp 40 Grad Celsius den Traktanden des Vorstands widmeten. Ein ganz herzliches Dankeschön allen Teilnehmern, denn, wie mein „bester Ehemann von allen“ bereits sagte: „Was wäre ein Anlass ohne seine Teilnehmer!!!“ Ausserdem wurden ja nicht nur die Traktanden „traktiert“, sondern im Seminarprogramm auch noch „kulinarische Rezepte“ zur Ernährung der Rose beschrieben ,wir wurden über Rosen im Iran informiert und erhielten wertvolle Tipps zu gesunden Rosensorten. An dieser Stelle nochmals ein grosses Merci an die Referenten! Mehr dazu werden Sie in der diesjährigen Ausgabe der Rosa Helvetica lesen können, und ein paar Fotos werden wir demnächst auf dieser Homepage aufschalten.

 

Nun geht der Sommer so ganz allmählich seinem Ende entgegen, aber die Rosen scheinen davon nichts wissen zu wollen. Im Gegenteil, in unserem Garten legen sie gerade nochmals richtig los. Nachdem sie zum Teil erst einmal ellenlange Triebe gebildet haben, setzten viele von ihnen neue Blüten an. Das ganze macht auf mich einen sehr wilden, aber auch kraftvollen, dynamischen Eindruck, so als wolle die Natur noch einmal zeigen was sie zu bieten hat. Ich finde es noch sehr spannend und geniesse diese Zeit, bevor wir uns ab Mitte September ein wenig Urlaub gönnen werden. Wir sind dann also mal weg!

 

Ihre Bettina Courage

 

 

 

August 2016

 

Ich bin sehr traurig. Vorhin habe ich erfahren, dass ein ganz lieber Mensch in meiner Umgebung verstorben ist. Gut, er war alt, sehr alt sogar. Und manch einer würde sich dieses Alter wünschen. Andere hingegen vielleicht nicht… Es kommt halt immer darauf an… Dieser Mensch hat, so glaube ich, gerne gelebt, war aber darauf vorbereitet, dass sein Leben nicht endlos sein würde. Und so stellte er es sich gerne vor, dass er irgendwann einmal als Wassertropfen wiederkehren würde. Eine tolle Vorstellung, finde ich… Denn Wasser ist Leben!!!

 

Und damit versuche ich jetzt auch wieder die „Kurve zu kriegen“. Wasser hatten wir in der letzten Zeit wirklich genug. Deshalb versuche ich auch nicht über verfaulte Rosenknospen und diverse feuchtigkeits-  (oder andersartig-) bedingte Rosenkrankheiten zu jammern. Denn wenn wir mal ganz ehrlich sind, gibt es nie das absolut tolle Gartenwetter! Irgendetwas haben wir Rosenfreunde doch immer zu bemängeln! Zu kalt, zu warm, zu feucht, zu trocken… Etwas stimmt nie!!! Oder doch? Und genau deshalb schaue freudig auf das bevorstehende Rosenseminar am 26. und 27. August, für das sich soooo viele Teilnehmer angemeldet haben! Ganz, ganz herzlichen Dank schon einmal vorab! Wir hoffen es stimmt für Alle und es blühen auch noch ein paar Rosen!!!

 

 

Mit lieben Grüssen

 

 

Ihre Bettina Courage

 

 

 

Juli 2016

 

Wenn Engel reisen und Gärten besuchen – so begrüsste der Carchauffeur die 36 Rosenfreunde, die sich am 10.Juni auf den Weg in die Romandie machten. Und richtig, wir hatten das  perfekte Timing hinsichtlich Wetter und Blüte erwischt um vier Rosengärten zu besuchen, die unterschiedlicher kaum sein können. Ein grosses Dankeschön nochmals an die jeweiligen Besitzer, bzw. den Chefgärtner von Estavayer le Lac, von denen wir allesamt aufs herzlichste begrüsst wurden. Und da auch noch das Mittagessen gut mundete, so hatte ich zumindest den Eindruck, dass alle Beteiligten wenn auch müde, so aber auch zufrieden nach Hause kamen. Tja, und irgendwie scheint Petrus es oftmals gut mit den Rosenfreunden zu meinen, denn während des Dauerregens der letzten Wochen hat er auch bei den offenen Gartentüren von Johanna Wittke-Kurzen, Barbara Weil, Charlotte von Allmen und Charlotte und Matthias Kummer die Sonne vorbei geschickt, sodass wir uns von der Rosenpracht regelrecht berauschen lassen konnten. Auch Ihnen an dieser Stelle ein ganz herzliches „Merci vielmals“ für Ihre Gastfreundschaft. Selbst wenn sich bei diesen Wetterkapriolen (bei mir zumindest) kein richtiges  summerfeeling einstellen will, so geht die Zeit doch mit riesigen Schritten voran, und das Internationale Rosenseminar naht! Das Programm sollten Sie mittlerweile alle erhalten haben. Falls nicht, Anruf genügt (033 251 23 74). Wir freuen uns schon sehr auf Ihre Anmeldungen. Diese ist neu bis Montag, 25. Juli möglich.

 

 So, nun packe ich mir die Schere  und werde die Regenpause nutzen um meine Rosen zu putzen. Wer weiss, wann es das nächste Mal möglich ist?!

 

Einen schönen Sommer wünscht

 

 

Ihre Bettina Courage (ich gebe die Hoffnung einfach nicht auf…)

 

 

 

Juni 2016

 

Ehrlich gesagt ist meine Stimmung gerade auf dem Nullpunkt, denn die Wetterkapriolen der letzten Tage haben Teile unseres Gartens in eine Biomüllhalde verwandelt und den Rest erledigen gerade die Schnecken… Deshalb bin ich, während ich diese Zeilen schreibe, gerade ein wenig „schräg“ drauf. Doch aus Erfahrung weiss ich, dass die Natur sich recht schnell erholt, deshalb gebe ich die Hoffnung nicht auf!

Ausserdem hatten wir ja auch schon sehr schöne Tage und wenn auch vergleichsweise wenige Pfingstrosen blühten, so wurden die 35 Rosenfreunde, die den  Päoniengarten von Katharina Shepherd besuchten, nicht enttäuscht. Es war ein sehr interessanter, informativer und geselliger Nachmittag, den wir bei herrlichem Wetter in Sigriswil verbringen durften. Fotos finden Sie hier.

Und weil Gartenbesuche so schön sind, möchte ich Sie an dieser Stelle nochmals an den offenen Garten von Charlotte von Allmen am 17. Juni sowie die Einladung in den Garten von Charlotte Kummer am 22. Juni um 14.30 Uhr erinnern. Wichtig: die Teilnahme bei Familie Kummer erfordert Ihre verbindliche Anmeldung bis Freitag, 17.06. bei mir, Tel. 033 251 23 74  oder per Mail an ninacourage@bluewin.ch . Die Adresse lautet Thunstrasse 111, 3700 Spiez. Bei der Bushaltestelle Längmaad führt der Tannmoosweg hoch, weiter dem Weg folgen bis zum Riegelhaus. Dort ist der Treffpunkt.

Und last but not least liegt diesem Rosenblatt auch die Einladung für das diesjährige Rosenseminar und die Jahrestagung bei. Wir hoffen Ihr Interesse wecken zu können und freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen. Diese sind übrigens auch über unsere Homepage möglich.

 

Ich wünsche Ihnen sonnigere Zeiten und freue mich auf unsere Rosenreise am 10. Juni, zu der Sie sich noch bis zum 5. Juni anmelden können (Tel. 033 251 23 74)

 

Ihre Bettina Courage

 

 

 

Mai 2016

 

Wenn ich mir das Schneetreiben vor meinem Fenster so anschaue, kann ich es mir gar nicht vorstellen… Aber bald ist es wieder soweit: die „Hauptsaison“ der offenen Gartenpforten steht bevor! Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern möchte ich Ihnen ein paar Termine ganz besonders ans Herz legen: Zunächst nochmals zur Erinnerung: am Dienstag, 10. Mai um 15.00 Uhr besuchen wir den Päoniengarten von Katharina Shepherd in Sigriswil. Anmeldungen bitte bis 06. Mai bei mir, Tel. 033 251 23 74 oder unter ninacourage@bluewin.ch  .

 

Weiter geht es  mit Johanna Wittke-Kurzen, die ihren Gartentraum am Rüdenweg 24 in 3067 Boll unter anderem am Sonntag, 29. Mai, von 13.30-18 Uhr öffnet. (Weitere Termine finden Sie unter http://www.offenergarten.ch/garden/186)

 

 Sollten Sie sich noch nicht für unsere Gartenreise in die Romandie am Freitag, 10. Juni angemeldet haben, dann aber schnell!!! Der Anmeldeschluss ist Dienstag, der 10. Mai, auch bei mir.

 

Gleich vier Gartentüren stehen Ihnen am Landhaus Schönörtli in Gunten am „Nationalen Tag der offenen Gärten“ Sonntag, 12. Juni von 11-17 Uhr offen. Nähere Auskünfte erteilt gerne Barbara Weil, Landhaus Schönörtli, 3654 Gunten , Tel. 076 413 63 16  oder per Mail an bejotwe@bluewin.ch.

 

Von dort aus ist es übrigens nicht mehr weit zum Garten Courage am Rebweg1 in Merligen. Wir sind ebenfalls am 12. Juni von 11-17 Uhr für Sie da.

 

Am Freitag, 17. Juni freut sich  Charlotte von Allmen über den Besuch der Rosenfreunde von 13-18 Uhr in ihrem Gartenparadies am Felseneggweg 13 in 3805 Goldswill. Für Infos zur Anfahrt und Parkieren kontaktieren Sie bitte Charlotte telefonisch unter 033 823 56 24.

 

Als letzten Höhepunkt im Monat Juni laden Charlotte und Matthias Kummer  unsere Rosengruppe am Mittwoch, 22.Juni um 14.30 Uhr zum Rosenzvieri in ihren  Traumgarten an der Thunstrasse 111 in Spiez ein. Die Teilnahme an diesem Besuch erfordert aus „kulinarischen Gründen“ Ihre verbindliche Anmeldung bitte bis zum 17. Juni bei mir, Tel. 033 251 23 74 oder unter ninacourage@bluewin.ch .

 

Währenddessen laufen die  Vorbereitungen für das 41. Internationale Rosenseminar und die 57. Jahrestagung am 26. und 27. August in Spiez auf Hochtouren. Wir haben ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für Sie zusammengestellt, welches bereits jetzt auf dieser Homepage angeschaut werden kann. Die Einladung in gedruckter Form wird Ihnen mit dem Rosenblatt Ausgabe Juni vom Vorstand zugeschickt werden. Wir hoffen natürlich auf rege Teilnahme und freuen uns schon jetzt darauf Sie in der „schönsten Bucht Europas“ begrüssen zu dürfen.

 

Weitere Informationen zu den vorher genannten Terminen finden Sie hier  in unserer Agenda.

 

Vorher lesen Sie aber noch von mir!

Bis dahin, ganz herzliche Grüsse

 

Ihre Bettina Courage

 

 

 

 

 

 

 

April 2016

 

Ostern ist vorbei, die Rosen geschnitten, aber damit ist noch längst nicht alles getan! Jetzt geht es erst richtig los!! Also ich freue mich drauf und benutze auch nicht gerne den Begriff „Gartenarbeit“, denn dieser drückt so etwas Mühsames aus. In England spricht man von „gardening“, was, wie ich finde, leichter und fröhlicher klingt und die Sache auch viel eher trifft. Nichtsdestoweniger sollte man immer mal wieder eine Pause einlegen und zum Beispiel einen Ausflug unternehmen. Deshalb möchte ich Sie einladen mit uns zusammen am Dienstag, den 10. Mai um 15 Uhr einen Rosengarten der anderen Art zu besuchen, nämlich den Päoniengarten von Katharina Shepherd, Egglenweg 13 in Sigriswil. Hier wachsen über 150 verschiedene Strauch- und Staudenpfingstrosen, davon diverse Wildsorten. Ihre Pflanzen dienen Frau Shepherd unter anderem als Inspiration und Motive für die Tuschmalerei, die sie während zehn Jahren in Japan erlernte. Wir werden auch die Gelegenheit haben die Ausstellung ihrer Bildrollen zu besichtigen. Und falls Sie sich inspiriert fühlen sollten, sich ebenfalls mal in Tuschmalerei zu versuchen, Frau Shepherd bietet auch Kurse an. Besuchen Sie doch mal ihre Webseiten: www.paeoniengarten.com und www.tuschmalerei.ch Anmeldungen für diesen Ausflug bitte bis Freitag, 6. Mai bei mir, Tel. 033 251 23 74 oder per Mail an ninacourage@bluewin.ch . Wer mit dem Auto anreist sollte um 14.50 Uhr am Musterplatz (Tennisplatz) parkieren, Anreisende per ÖV nehmen die STI Linie 25, Haltestelle Endorf, Ankunft 14.51 Uhr. Wir holen Sie dort ab und fahren Sie auf Wunsch bis vor das Gartentor, bzw. begleiten Sie auf dem ca. fünfminütigen Fußweg.

Eine weitere Pause sollten Sie unbedingt am Freitag, den 10. Juni einlegen und uns auf unserer Tagesreise in die Romandie begleiten. Auf dem Programm stehen der „Jardin au diable vert“ in Bex, der Garten von Madame Viviane Schusselé, Ollon, der Jardin des Fées von Madame Elene Bonnard, Cheyres, sowie der Rosengarten Estavayer-le-Lac. Weitere Informationen erhalten Sie bei mir, bzw. auf dieser Homepage. Verbindliche Anmeldungen bitte bis Dienstag, 10. Mai bei mir. Übrigens sind zu beiden Anlässen auch Freunde und Bekannte herzlich willkommen !

So, nun lasse ich Sie fröhlich weiter gärtnern. Also ab ins Beet !

 

Wie immer herzlichst,

 

Ihre Bettina Courage

 

 

März  2016

 

Mein Gott, wie die Zeit vergeht! Nun liegt unsere HV schon mehr als einen Monat zurück! Für all diejenigen, die nicht teilnehmen konnten, hier das Wichtigste in Kürze:

36 Mitlieder trafen sich am 30. Januar im Hotel Eden in Spiez. Sie bestätigten einstimmig die bisherigen Vorstandsmitglieder Marlyse Bischof als Präsidentin, Liz Goldschmid als Protokollführerin und Bettina Courage als Aktuarin. Da Patrizia Meyer nach 12 Jahren im Vorstand, davon 7 Jahre als Kassiererin dieses Amt nun zur Verfügung stellte, wurde Katrin Egli einstimmig als Ersatz gewählt. Ferner wurden Hansruedi Burri und Wilfried Courage als Revisoren bestätigt.  Weiterhin informierte Marlyse über das Internationale Rosenseminar, welches am 26./27. August 2016 von unserer Regionalgruppe in Spiez ausgerichtet wird. Das genaue Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Bis dahin müssen Sie sich also noch etwas gedulden. Dennoch markieren Sie diesen Termin schon einmal in Ihrer Agenda mit einem fetten Rotstift! Und lesen Sie weiterhin fleissig das Rosenblatt entweder in gedruckter oder auch digitaler Version. Die ausführlichsten und zeitnahesten  Informationen über das, was in unserer Rosengruppe los ist finden Sie übrigens auf dieser Homepage. Hier können Sie sich auch Fotos von der HV anschauen und das Protokoll herunterladen. Wenn Sie aber ganz sicher sein wollen, nichts zu verpassen, so schicken Sie mir ein Mail an ninacourage@bluewin.ch, und ich erinnere Sie zeitnah an unsere Anlässe. Einfacher geht es nicht!

 

In diesem Sinne, herzliche Grüsse,

Ihre Bettina Courage

 

 

 

 

 Februar 2016

 

 

 

Wenn das mit dem Wetter so weiter geht, wie gerade jetzt, Ende Januar, dann blühen die Rosen dieses Jahr bereits im April! Die Leberblümli, die mich  normalerweise im März bei meinen täglichen Hundespaziergängen erfreuen, leuchten mir bereits jetzt entgegen. Aber ich glaube, wir dürfen uns nicht täuschen lassen! Der Winter ist noch nicht vorbei!

Dennoch freue ich mich bereits jetzt auf die bevorstehende Gartensaison, und auf das Programm, welches wir dieses Jahr für die Rosenfreunde vorbereitet haben. Wir beginnen am Dienstag, den 8. März um 13.30 Uhr mit dem Rosenschnittkurs bei Marlyse Bischoff in Spiezwiler, unter der fachkundigen Leitung von Franziska Steiner. Am Dienstag den 10. Mai um 15.00 Uhr unternehmen wir dann einen Ausflug in den Pfingstrosengarten von Katharina Shepherd in Sigriswil. Freitag, 10. Juni geht es mit dem Car den ganzen Tag in die Romandie. Für Ende Juni, Anfang Juli suchen wir noch Rosenfreunde, die ihre Gartenpforte für uns öffnen. Also Freiwillige vor! Am Freitag, 26. und Samstag, 27. August haben wir die grosse Freude, das 41. Internationale Rosenseminar bzw. die 57. Jahrestagung in Spiez ausrichten zu dürfen. Wir hoffen natürlich auf rege Teilnahme! Im November werden wir dann beim Adventshöck das Jahr nochmals im Rückblick betrachten. Über die Details zu den jeweiligen Anlässen werde ich Sie wie immer informieren, und zwar über das Rosenblatt sowie auf dieser Homepage. An dieser Stelle möchte ich Sie nochmals einladen unser Angebot zu nutzen, sich an unsere Anlässe erinnern zu lassen. Schicken Sie mir ein E-Mail an ninacourage@bluewin.ch und ich informiere Sie zeitnah über die bevorstehenden Anlässe. Also dann bis zum nächsten Mal,

 

 

herzlichst Ihre Bettina Courage

 

 

 

Januar 2016

 

„Will das Glück nach seinem Sinn dir was Gutes schenken, sage Dank und nimm es hin ohne viel Bedenken. Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen: Das, worum du dich bemühst, möge dir gelingen.“ Mit diesem Neujahrsgruss von Wilhelm Busch begrüsse ich Sie ganz herzlich im Jahre 2016! Und möchte Sie auch gleich nochmals  an unsere  49. HV am Samstag, 30. Januar im Hotel Eden, Seestrasse 58 in 3700 Spiez erinnern. Wir treffen uns um 11 Uhr zum Apero. Nach dem Motto: erst die Arbeit dann das Vergnügen „bearbeiten“ wir im Anschluss zunächst folgende Traktanden:

 

1.     Begrüssung

2.     Wahl des Stimmenzählers

3.     Genehmigung des Protokolls der HV 2015

4.     Wahlen

5.     Mutationen

6.     Jahresrechnung 2015

6.1  Revisionsbericht

6.2  Genehmigung der Jahrsrechnung

6.3  Budget 2016

7.    Jahresrückblick / -ausblick

8.    Verschiedenes

 


Danach wird uns ein feines Mittagessen serviert. Kosten CHF 50.- ohne Getränke. Anmeldungen bitte bis zum 23. Januar bei Marlyse, Tel. 079 779 46 30,

E-mail: mabischoff@hispeed.ch . Es werden auch noch gerne Präsente für den Geschenketisch entgegen genommen! Nun freue ich mich auf einige schöne Stunden mit Ihnen, bis dahin herzliche Grüsse,

Bettina Courage

 


 
 
 

Dezember 2015


Geschafft! Pünktlich zum ersten Kälteeinbruch hatte ich meinen Garten winterfest. Dank des herrlichen Wetters konnte man ja auch noch fast den ganzen November draussen verbringen. Und so  habe ich dem Winter noch nie so gelassen entgegen geschaut. Aber mal ganz ehrlich, so langsam wurde mir dieser „endless summer“ schon unheimlich…

Umso mehr habe ich mich über die winterliche Stimmung am Nachmittag unseres Adventshöcks im Hotel Beatus, und über die rege Teilnahme der Rosenfreunde gefreut. Ganz herzlichen Dank auch nochmals an Ruth Wehren für ihren hervorragend recherchierten und wunderschön bebilderten Vortrag.

Fotos von diesem und allen anderen Anlässen finden Sie wie immer auf dieser Homepage. 

Und bevor ich Ihnen nun noch eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Übergang ins Neue Jahr wünsche, möchte ich Sie noch zu unserer Jahreshauptversammlung  am 30. Januar 2016 um 11.00 Uhr im Hotel Eden in Spiez einladen. Anmeldungen bitte bis zum 23. Januar bei Marlyse,

Tel. 079 779 46 30, E-mail: mabischoff@hispeed.ch


Bis zum nächsten Jahr, ganz herzliche Grüsse,


Ihre Bettina Courage



November 2015

 

Nun sind sie also doch noch gekommen, die goldenen Herbsttage. Mein Gott, was hat die Natur nicht alles „in petto“. Ich jedenfalls kann mich gar nicht satt sehen an der traumhaften Laubfärbung der Wälder! Und auch im Garten ist noch einiges los. Gerade heute habe ich noch einen Strauss Rosen für die Vase geschnitten. Wenn auch mit ein wenig Wehmut, aber auch mit Vorfreude auf das nächste Gartenjahr. Und mit Vorfreude denke ich auch an unseren bevorstehenden Adventshöck am Dienstag, den 24. November um 15 Uhr (Achtung: Uhrzeit geändert) im Hotel Beatus, Merligen. Dieses Mal wird uns Ruth Wehren ihre wunderschönen Fotos von unserer diesjährigen Rosenreise ins Veneto zeigen. Und ich bin sicher, dass ihr Beitrag auch diejenigen begeistern wird, die nicht mit dabei waren! Vielleicht haben Sie Kollegen, die mal bei uns schnuppern möchten? Auch  Nichtmitglieder sind bei diesem Anlass herzlich willkommen. Allerdings bitte ich um Voranmeldung bis Donnerstag, 19. November bei mir, Tel. 033 251 23 74, bzw. ninacourage@bluewin.ch .

 

Herbstliche Grüsse,


Ihre Bettina Courage

 


Oktober 2015


Ich bin immer wieder verblüfft, welches Potential in unseren Pflanzen steckt. Gerade habe ich noch konstatiert, dass sich in diesem Sommer im Garten aufgrund der Hitze und der Trockenheit nur sehr wenig tat. Dann fiel Anfang September ein wenig Regen und die Tage wurden kühler. Als wir Mitte September aus unseren Ferien zurückkehrten, kamen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Was war passiert?  Innerhalb von knapp drei Wochen war der Garten förmlich explodiert!  Der verbrannte Rasen ergrünt, Frauenmäntel und Katzenminze gewachsen, die Sommerstauden zur  Höchstform aufgelaufen  und so manche Rose hatte meterlange Triebe mit wunderschönen Knospen gebildet… Eine solche Entwicklung fällt mir sonst nur im „wüchsigen“ Wonnemonat  Mai auf! Dann fegte der erste Herbststurm durch den Garten und legte einige Anemonen flach…Doch anders als im Frühjahr verspüre ich nicht das dringende Bedürfnis alles wieder herrichten zu müssen. Irgendwie gefällt es mir so, wie es zurzeit ist, ein wenig struppig, ein wenig chaotisch. Und sehr üppig! Deshalb gönne ich mir und meinem Garten noch ein wenig Zeit, bevor ich abermals zur Schere greifen werde, um ihn auf den Winter vorzubereiten. Apropos Winter! Hier schon einmal eine Vorankündigung: unser diesjähriger Adventshöck findet am Dienstag, 24. November wieder einmal im Hotel Beatus in Merligen statt. Weitere Infos folgen.


Bis dahin herzliche Grüsse,


Ihre Bettina Courage



September 2015


Was für ein Sommer! Ich gehöre persönlich zwar nicht zu den Menschen, die sich in den Ferien in die heißen Regionen begeben, sondern bevorzuge bekanntermaßen beispielsweise die eher feucht- (fröhlichen…) Gegenden wie Großbritannien.  Dennoch habe ich die letzten Wochen unglaublich genossen! Okay, der Garten hat ein wenig gelitten… Und hier zeigt sich auch gleich wieder meine ambivalente Gärtnerseele! Kaum regnete es mal drei Tage nicht, schaute ich sorgenvoll Richtung Himmel, ob sich nicht vielleicht doch einmal wieder  ein Regenwölkli zeigt. Aber bitte eines von der Sorte, das einen sanften Landregen entlässt, und nicht seine Wassermassen wie aus Kübeln, oder gar noch in graupeliger, oder noch schlimmer in hageliger  Form heraus wirft. Zumal diese in der Regel begleitet werden von Sturmböen, welche die gebeutelten Pflanzen gleich mit knicken. Und die Sonne, ach, sie saugte förmlich die Farbe aus den Blüten und liess sie gleich wieder welken… Und gar die abgeschnittenen Begleitstauden wie Frauenmantel, Katzenminze und Co, sie wollten gar nicht nachwachsen… Und dass, obwohl ich gefühlte Stunden mit dem Schlauch im Garten verbrachte. Zum Glück haben wir eine riesige Regenwasserzisterne!!! Dabei übersah ich  ganz schnell, dass es so gut wie  keine Schnecken mehr gab, das Grün der Rosen zwar ein wenig angestaubt, aber fast frei von Feuchtigkeitsliebenden Pilzen war, und ich auch selbst gar nicht so furchtbar viel Arbeit im Garten hatte, weil sich dort nicht so rasant viel tat. Stattdessen konnte ich genussvoll und ausgiebig in den kühleren Höhen wandern, im See baden und den Sommer genießen. Und mich ganz entspannt auf und über Besucher freuen, wie die Rosenfreunde aus Basel Regio, die am letzten Samstag im August den Weg in unseren Garten fanden. Ich fand es jedenfalls wunderbar!  Und hoffe, Sie hatten ebenfalls schöne Momente?

 

Herzlichst, Ihre Bettina Courage

August 2015

 

Heute fasse ich mich mal ganz kurz, denn Ruth Wehren hat einen schönen Bericht über unsere Rosenreise ins Veneto verfasst. So möchte ich nun nur auf unseren nächsten Anlass hinweisen, den Pflanzen- und Heftlitausch, der dieses Jahr wieder am Donnerstag, den 10.09. um 14.00 Uhr  bei Marlyse Bischoff stattfinden wird. Die Adresse ist: Plattenweg 10, 3700 Spiez. 

Ihre Bettina Courage

 

Unsere Rosenreise vom 18. - 22. Mai 2015 unter dem Motto „Prächtige Gärten, herrschaftliche Villen und interessante Begegnungen im Veneto“ trug einmal mehr den unverwechselbaren Stempel von Margrit Mathys, welche uns zusammen mit der einheimischen Kunsthistorikerin Claudia Bonifaccio ein weniger bekanntes, aber faszinierendes Stück Italien näher brachte. Mit dem Car fuhren wir via Brünig und Gotthard vorerst nach Monza zum Roseto der „Associazione Italiana della Rosa“ mit seinem Meer von grösstenteils modernen Rosen. Am frühen Abend bezogen wir unser Quartier in der Nähe des historischen Stadtzentrums von Vicenza. Der zweite Tag führte uns in die Provinz Padua am Fuss der Euganeischen Hügel, wo wir in drei berühmten Anlagen nach Herzenslust flanieren konnten: Im klassischen Renaissance-Garten der  Villa Emo la Rivella, durch die Sammlung Alter und Englischer Rosen samt integriertem Aviatik-Museum im Castello San Pelagio, und im grandiosen, mit Rosen gefüllten Buchsparterre der Villa Pisani Scalabrin. Am dritten Tag galt unsere Aufmerksamkeit der UNESCO-Stadt Vicenza und seinem Architekten Andrea Palladio, mit u.a. der Villa Rotonda, dem Teatro Olimpico und der Basilica Palladiana. Tagsdarauf besuchten wir die feudale Villa Pisani und ihren grossen, romantischen Park östlich von Padua, und anlässlich der anschliessenden Schifffahrt auf dem Brenta-Kanal noch die Villa Widmann und unweit von Venedig Palladios Villa Foscari, genannt La Malcontenta. Die Heimreise war geprägt durch einen Halt im Castello Quistini in Rovato bei Brescia, mit einer bemerkenswerten Rosenkollektion. Natürlich genossen wir überall die vorzügliche Cucina Italiana und die lokalen Weine. Herzlichen Dank Margrit und Claudia für dieses unvergessliche Erlebnis und Chauffeur Martin Schönbächler für die einwandfreie Fahrt. Ruth Wehren

Ein ausführlicher, bebilderter Bericht, auch zum runter laden findet sich hier . Ein gedrucktes Exemplar davon gibt es hier: Tel. 033 744 42 86, Ruth Wehren.

 

 

Juli  2015

 

Wer, wie ich,  immer mal wieder seinen Garten öffnet, weiss mit wie viel Aufregung und Emotionalität dies verbunden sein kann. Denn letztlich öffnet man seinen Garten, weil man ihn liebt und viele Glücksmomente in ihm erlebt. Und es sind diese schönen Dinge, an denen man andere teilhaben lassen möchte! Doch wenn man einen Termin für die offene Gartenpforte festgelegt und verkündet hat, gibt es kein Zurück mehr. Egal, welche Kapriolen das Wetter macht, egal ob verspätete Schnee- bzw. Hagelschauer und/oder Sturmböen alles danieder legen,  egal ob Heerscharen von Schnecken durch den Garten ziehen, der Termin steht. Da muss man jetzt durch! Auch wenn dann noch, wie es mir erging, (sozusagen als Krönung!), beim Pflanzen einer meiner liebevoll im Topf vorgezogenen Dahlie diese komplett abbricht… Ich bin ehrlich, in diesem Moment hockte ich heulend im Beet!

Deshalb möchte ich ein riesengrosses Kompliment an Annelies und Ueli, Elsbeth und Esther aussprechen, die ihre wunderschönen Gärten für uns geöffnet und die Rosenfreunde  so herzlich willkommen hiessen.  Und uns auch noch toll verpflegten! Es war ein herrlicher Nachmittag!! Ganz lieben Dank nochmals dafür! Fotos von diesem Anlass und den Gärten findet Ihr, wie immer, hier auf unserer Homepage  unter Anlässe bzw. Gärten unserer Mitglieder

 

Wie immer, herzlichst,

Ihre Bettina Courage


Juni 2015


Prächtige Gärten, herrschaftliche Villen, interessante Begegnungen, feines Essen, gute Weine und vor allem sehr viel Spass durften wir auf unserer diesjährigen Rosenreise ins Veneto erleben! Ganz herzlichen Dank nochmals an Margrit und René Mathys für die hervorragende Organisation! Die ersten Bilder sind bereits auf unserer Homepage aufgeschaltet. Ein Bericht von Ruth Wehren wird folgen, allerdings erst später, denn sie möchte gerne erst ihren Garten für unseren Besuch am Samstag, den 4. Juli auf Vordermann bringen. Um 13.50 Uhr erwartet sie uns am Museum der Landschaft Saanen, durch welches sie uns zunächst fachkundig führen wird. Im Anschluss geht es dann in ihren „klitzekleinen“ Garten (wie sie selbst immer betont!) in Gstaad. Die Anfahrt erfolgt individuell mit dem ÖV oder PW. Bitte Fahrgemeinschaften bilden! Wer Platz im Auto hat, oder noch eine Mitfahrgelegenheit braucht, der melde sich bitte bis Do 02. Juli bei mir (Tel. 033 251 23 74) Autofahrer möchten das Parkticket im Parkhaus (Einfahrt anfangs Dorf)  bitte bis 15.30 Uhr lösen. Das Eintrittsgeld für das Museum (Fr. 12.-, mit Raiffeisenkarte Fr. 4.-) geht zu Lasten der Teilnehmer. Doch zuvor freue ich mich noch auf ein Wiedersehen bei den offenen Gärten von Elsbeth Schurink, Annelies und Ueli Schranz, und Esther Brönnimann , Hondrichstrasse 20, 22 und 26 in Spiez. Am 11. Juni um 14 Uhr geht es dort los. Haben Sie Freunde, Verwandte, Bekannte, Nachbarn usw.,  die sich für Gärten interessieren? So bringen Sie diese doch einfach mal zu unseren Anlässen mit! Wir freuen uns immer über „neue Gesichter“!

In diesem Sinne, rosige Grüsse,


Ihre Bettina Courage



Mai 2015

 

War das nicht ein weitestgehend schöner April? In unserem Garten ging jedenfalls in den letzten Wochen richtig die Post ab. Um es mir ein wenig leichter zu machen habe ich dieses Mal meinen ganzen Lavendel mit der elektrischen Heckenschere geschnitten. Die Idee kam mir nach dem außerordentlich interessanten und sehr schön bebilderten Vortrag von Herrn Stettler. Nochmals ganz herzlichen Dank dafür! Nun hoffe ich allerdings, dass unser Lavendel auch wieder so gut austreibt wie der Südfranzösische… Denn bald beginnt ja auch wieder die Saison der „Offenen Gartentüren“ und dann muss alles parat sein! Deshalb freuen wir uns, dass Esther Brönnimann, sowie Annelies und Ueli Schranz am Donnerstag, den 11. Juni um 14 Uhr in ihre kleinen Paradiese einladen. Die Adressen sind Hondrichstrasse 26, bzw. 22 in Spiez. Am darauf folgenden Wochenende 13. und 14. Juni finden dann wieder schweizweit die „Nationalen Tage der offenen Gartentüre“ statt. Unter www.offenergarten.ch finden Sie hier sicherlich auch Gärten die Sie interessieren könnten. Auch ich nehme wieder teil, aber nur am Sonntag, 14. Juni von 11.00 bis 17.00 Uhr. Mehr Infos hierzu gibt es auf meiner Homepage www.garten-courage.ch .

Apropos Homepage: Auf unserer Homepage finden Sie nun auch noch eine weitere Rubrik, nämlich „Rosenfreundin`s Gartengedanken“. Hier können Sie in loser Folge nachlesen, was mir beim Gärtnern so  einfällt…

So, das war`s für heute. Nun freue ich mich auf unsere Rosenreise nach Venetien, hurra!

Wie immer,

 

Ihre Bettina Courage

 

April 2015


So, der Frühjahrsputz ist durch: die Rosen sind geschnitten und gedüngt, die Stauden ebenfalls, der Rasen das erste Mal geschnitten und vertikutiert, vorwitzige „Beikräuter“ gejätet, der Teich aufgeräumt und bereits von Fröschen und Kröten in Beschlag genommen.

Und ich habe einen mordsmäßigen Muskelkater… Tja, das passiert halt, wenn man aus dem Training ist. Gartenarbeit ist Leistungssport! Dafür hält sie uns fit und aktiv! Apropos aktiv: am diesjährigen Spiezaktivmärit am Samstag, den 9. Mai wird unsere Rosengruppe auf dem Kronenplatz von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr  mit einem Stand vertreten sein. Hier haben wir Gelegenheit unseren Verein vorzustellen, und neue Mitglieder zu werben. „Alte“ Mitglieder sind natürlich auch herzlich eingeladen! Wir freuen uns über zahlreiche Besucher!

Ein schönes Frühjahr wünscht,

Bettina Courage

 

März 2015


Soll ich Ihnen mal etwas verraten? Gegen Ende des letzten Jahres hatte ich ÜBERHAUPT KEINE LUST mehr auf Garten. Und ich konnte mir auch nur schwer vorstellen, dass diese Lust jemals wiederkommen würde… Selbst das auf dem Titelblatt des Dezemberrosenblattes abgedruckte Zitat meiner Lieblingsgärtnerin Gertrude Jekyll zweifelte ich ein wenig an… Deshalb hatte ich mir selbst eine absolute „Auszeit“ verordnet und mir vorgenommen bis März keinerlei Arbeiten im Garten zu verrichten. Stattdessen haben der beste Ehemann von Allen und ich den Winter ausgiebig genossen und waren viel auf den Ski unterwegs. Und das war auch gut so! Denn was soll ich Ihnen sagen: nun beginnt es wieder heftig zu kribbeln!!! Sicherlich können auch Sie es kaum noch erwarten, bis wieder alles grünt und blüht und duftet!!! Bis dahin wird unsere Geduld jedoch noch auf eine harte Probe gestellt werden.  Zur Verkürzung der Wartezeit und zur Vergrößerung der Vorfreude sollten Sie deshalb unbedingt den Vortrag unseres Gründungsmitgliedes Herrn Alfred Stettler am Dienstag, den 07. April besuchen. Er erzählt uns über „Lavendel, Rosen und Mimosen“ und zeigt dazu wunderschöne Bilder aus seinem Garten in Südfrankreich! Treffpunkt ist 14.00 Uhr im Hotel Seegarten, Schachenstrasse 3 in Spiez. Und ich bin sicher, spätestens dann gibt es auch für Sie kein Halten mehr!


Herzlichst, Ihre Bettina Courage

 

 

 

 

Februar 2015

 

Haben Sie schon von dem   Fotowettbewerb gehört, den unserer Muttergesellschaft ausgeschrieben hat? Also ich finde das eine prima Idee! Und ich möchte jeden von Ihnen ermuntern an diesem Wettbewerb teil zu nehmen. Nähere Infos finden Sie auf der Homepage www.rosenfreunde.ch bzw. im Rosenblatt. Damit Sie aber auch gute Fotos von schönen Rosen "schiessen" können, müssen diese, wie jedes Jahr, richtig geschnitten werden. Denn sonst wird das nichts mit der tollen Blüte! Heuer haben wir uns mal etwas Neues einfallen lassen. Der diesjährige Schnittkurs findet Sa, 07. März und bei jedem Wetter statt. Die Leitung hat wie im vergangenen Jahr Horst Heinel. Da wir Sie aber gerne noch etwas intensiver mit der Kunst des Rosenschnitts vertraut machen möchten, beginnen wir um 9:00 Uhr im Restaurant Wyler, Gygerweg 18 in Spiezwiler mit einer garantiert sehr kurzweiligen Einführung in die Theorie. Möglicherweise wird Ihnen danach das Hirn ein wenig qualmen, deshalb machen wir eine ausgedehnte Mittagspause, in deren Verlauf wir gemeinsam ein gluschtiges Mittagessen einnehmen können. (Die Kosten hierfür trägt jeder Teilnehmer selbst). Frisch gestärkt geht es dann von 13:45 Uhr bis 16:30 Uhr an den praktischen Teil. Dieser findet im Garten von Marlyse, Plattenweg 10 in Spiezwiler statt. Bitte denken Sie daran eine Rosenschere mit zu bringen, und sich dem Wetter entsprechend zu kleiden! Und informieren Sie möglichst viele Freunde und Bekannte über unseren Anlass. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag in Höhe von 10 Franken (für den Schnittkurs) sind auch Nichtmitglieder, wie immer, sehr gerne gesehen! Sollten Sie nur an einem der beiden Kursteile teilnehmen wollen, geht dies natürlich auch. Bitte geben Sie Marlyse bis zum 1. März Bescheid, ob Sie am gemeinsamen Mittagessen teilnehmen möchten. Tel. 079 779 46 30, oder mabischoff@hispeed.ch . Und nun suchen wir noch Freiwillige, die am Donnerstag, 12. März helfen die Rosen im Roselier zu schneiden. Treffpunkt ist  13:30 Uhr vor Ort.

 

Ihre Bettina Courage

 

 

 

Januar 2015

 

Haben Sie die Feiertage gut überstanden? Oftmals sind ja gerade die Tage im Jahr, die am besinnlichsten sein sollten auch die Zeit, in der die meiste Hektik ausbricht. Ich hatte mir jedenfalls fest vorgenommen, es dieses Mal ruhig angehen zu lassen und habe es auch geschafft. Na ja, nicht ganz… Aber fast! Ein wenig Unruhe kam natürlich schon auf, als es plötzlich zum Jahresende so kalt wurde. Dann mussten schnell noch ein paar nicht ganz frostfeste Kübelpflanzen verräumt, und die aus gepflanzten Kamelien verpackt werden.

Und natürlich musste ich ja noch den  Beitrag für die Januarausgabe  des Rosenblattes verfassen. Aber das mache ich ja immer wieder gerne! Ebenso wie die Pflege unserer neuen Homepage. Hier können Sie sich zukünftig online über unsere Aktivitäten, Termine und vieles mehr informieren. Viel Spass dabei! Ich werde mich jetzt jedenfalls erst einmal in die Skiferien begeben und freue mich auf ein Wiedersehen anlässlich unserer Hauptversammlung am 31. Januar um 11.00 Uhr im Hotel Seepark in Thun. Und nicht vergessen: Anmeldungen bitte bis zum 24. Januar bei Marlyse, Tel. 079 779 46 30, e-mail:  mabischoff@hispeed.ch. Haben Sie sich auch bereits zu unserer Rosenreise ins Veneto angemeldet? Na dann aber schnell! Anmeldungen bis 31. Januar ausschliesslich über Margrit Mathys, Stegenhöhe 4, 6048 Horw, Tel. 041 340 31 60, E-Mail: mathys-barny@bluewin.ch

Nun wünsche ich Ihnen noch von Herzen ein Frohes und gesundes

Neues Jahr 2015,

 

Ihre Bettina Courage